Personalengpässe in der Veranstaltungsbranche

Diskussionspanel IBIT Fachtagung 2019

Ein voller Raum und eine angeregte Diskussion – Personal bleibt ein wichtiges Thema:
Wir sind der Überzeugung, man muss mit allen Beteiligten offen über die aktuelle Situation diskutieren.

Das IBIT Panel hat gestern wieder einmal gezeigt, dass man unsere Probleme als PDL besprechen und vielleicht auch anderen erklären muss. Wie man dem Problem 2020 begegnen kann, ist von Falco Zanini richtig zusammengefasst worden : „Wir müssen erst einmal 20-30% der Veranstaltungen in 2020 streichen.“ Alle Dienstleister fahren im Sommer im Alarmmodus. Eine gewisse Entspannung würde vielleicht neue Konzepte schneller auf den Weg bringen.

Wir müssen das Personal in unserer Branche halten, eine Wertigkeit für unsere Arbeit wiederherstellen und Interessenten unsere Branche wieder schmackhaft machen. Eine Abwanderung des Erfahrungsschatzes sorgt jetzt schon für ein gewisses Unbehagen auf der Veranstaltung. Aber nicht nur bei den Kunden, sondern natürlich auch bei den Personaldienstleistern und deren Teams auf den Projekten. Lasst uns zusammen dem Problem begegnen.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar