Beiträge

Wie ist der Verhandlungsstand der Tarifverhandlung Zeitarbeit am?

Update und Ergebnisse vom 17.09.2019

Forderungen DGB:

8,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten in der Leiharbeit und Verbesserungen in den Manteltarifverträgen, etwa beim Urlaub und Jahressonderzahlungen – diese Forderungen hat die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit heute an die Arbeitgeber übermittelt. Die Tarifverhandlungen mit dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP) sowie dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) starten am 17. September dieses Jahres.

https://www.dgb.de/presse/++co++2bc33f60-cfb1-11e9-95cb-52540088cada?tab=Pressemeldung&display_page=1&start_date=2017-09-28&end_date=2999-12-31

Stellungnahme Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (BAP, iGZ):

Die Forderung der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit nach einer Tariferhöhung in der Zeitarbeit von 8,5 % ist nach Einschätzung der Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit, bestehend aus den Arbeitgeberverbänden iGZ und BAP, für eine Branche, die aktuell erheblich von der negativen wirtschaftlichen Entwicklung getroffen ist, vollkommen überzogen. Eine Forderung in dieser Höhe lässt den Bezug zur gegenwärtigen Situation vermissen. In der aktuellen Phase würden durch derartige Forderungen weitere Arbeitsplätze gefährdet und Integrationschancen von Menschen in den Arbeitsmarkt behindert.

https://www.personaldienstleister.de/presse/aktuelles/detail/stellungnahme-der-verhandlungsgemeinschaft-zeitarbeit-vgz-zu-den-forderungen-der-tarifgemeinschaft.html